jesuiten

Haub: Die Geschichte der Jesuiten. Hb

  • Die Geschichte der Jesuiten.
  • Rita Haub, 2014.
  • Das Buch stellt die ganze Geschichte des Ordens anhand wichtiger Stationen dar und erzählt die Lebensgeschichte bedeutender Jesuiten. Zahlreiche, oft unveröffentlichte Bilder machen das Werk besonders informativ und wertvoll.
  • 144 S. 67 Farbabb. 275 mm. Gebunden.
Berater der Mächtigen, katholische Intellektuelle und Inquisitoren: Dieser hervorragend bebilderte und dokumentierte Band erzählt die Geschichte des heute größten Ordens der katholischen Kirche. Die Jesuiten umgibt von jeher eine besondere Faszination, da sie vor allem in der Bildung und der Politikberatung Maßstäbe gesetzt haben. Die Autorin, die Zugang zu den jesuitischen Archiven hat, erzählt eine spannende Geschichte in prägnanten Stationen: vom Ordensgründer Ignatius von Loyola (1491 1556) bis zur Situation der Societas Jesu heute.

Die Gesellschaft Jesu (Societas Jesu) ist der derzeit größte Orden der katholischen Kirche. Gegründet durch Ignatius von Loyola (1491-1556), war dies die erste Ordensgemeinschaft, deren Ziele ganz von Mission und Lehre geprägt waren. Durch seine stark intellektuell-missionarische Sendung stand der Orden immer im Mittelpunkt heftiger Diskussionen. Einerseits unterstützten die Jesuiten oft kompromisslos die päpstliche Autorität, andererseits geriet der Orden mehrmals in Konflikt mit der Amtskirche; 1773 wurde er sogar ganz aufgelöst. Aber immer wieder hat sich der Jesuitenorden regeneriert und eine Reihe bedeutender Persönlichkeiten hervorgebracht.
!
 <<