Omar: Aufrührer, Rebellen, Widersacher. Untersuchungen zum Wortfeld "Feind" im pharaonischen Ägypten. Gebunden, A4

  • Aufrührer, Rebellen, Widersacher. Untersuchungen zum Wortfeld "Feind" im pharaonischen Ägypten. Gebunden, A4
  • Magdi Omar
  • 315 Seiten. 2008. Die Auseinandersetzung mit innen- und außenpolitischen Gegnern ist ein stets wiederkehrendes Thema in nichtliterarischen und literarischen Quellen des Alten Ägypten, Grund genug, der verzweigten Terminologie zum Begriffsfeld „Feind“ im Detail nachzugehen.
  • Dabei gilt es, den Problemen der Schreibung, der Etymologie, Phraseologie und Semantik der Ausdrucksformen gerecht zu werden, überdies die geschichtliche Dimension des Bedeutungswandels im Auge zu behalten. Im Textbereich kommen die einschlägigen königlichen und privaten Inschriften, die Königstitulatur und die Formulierungen in königsideologischem Kontext, aber auch die Lebenslehren zur Behandlung, dazu die Personennamen, der Gebrauch in Drohformeln bis hin zu der Verwendung in medizinischen Texten und in der Traumliteratur. Dabei zeigt sich u.a., dass die mythologische Ebene mit der Erwähnung von „Götterfeinden“ eine wichtige Rolle spielt, ohne dass sich die „Königsfeinde“ ohne weiteres davon absondern lassen. Schließlich kommt auch die semantische Parallelität zu benachbarten Sprachen des Alten Orients zur Geltung. Zur Frage einer korrekten Wiedergabe der Lexeme und deren Verbindungen wird versucht, den einzelnen Lexemen für das Begriffsfeld „Feind“ sinnverwandte Kategorien zuzuordnen.
!
 <<